Flotte beschwingte Musik, die Lust auf's Tanzen macht. Wenn wir uns dann aber mal die Vorträge der Weltklasse auf YouTube anschauen, wird die Lust auf's Nachmachen bei uns Otto-Normalverbrauchern schnell wieder in die Schublade "Illusion" gepackt. Deshalb hab ich uns ein nettes Video eines Paares aus Lettland rausgesucht. Die beiden (Egils und Vivita Smagris) haben eine ganze Serie von Basicfiguren und -folgen veröffentlicht und, wie ich finde, lohnt sich das angucken immer. Hier geht's zum Video auf YouTube.

 

Mirko Gozzoli und Alessia Betti (beide Italien) begannen ihre tänzerische Partnerschaft im Jahr 1995, damals noch als Jugendliche. Im Jahr 2009 erreichten sie bei den German Open Championships in Stuttgart Platz 1 der WDC World Series Professionals Standard (Quelle: DancesportInfo.net). Im folgenden Video demonstrieren sie eine Tango-Basic-Folge. Viele Elemente kennen wir ja - nur an der Ausführung hapert es an der ein oder anderen Stelle - und hier geht's zum Video auf YouTube.

 

"West Coast Swing" steht im Tanzkreis jetzt nicht gerade auf dem Lehrplan - aber in den USA ist dieser Tanzstil definitiv topaktuell und absolut popuär. Aber auch in Deutschland entwickelt sich derzeit eine stetig wachsende Fangemeinde. Im folgenden Video sehen wir einen Ausschnitt aus einem sogenannten "Jack&Jill-Turnier" - hier werden die Tanzpartner zugelost - das heißt, alles was wir hier sehen ist improvisiert und nicht choreografiert! Viel Spaß beim Zusehen.

 ... erwischt: schon wieder Yulia Zagoruychenko mit ihrem Tanzpartner Riccardo Cocchi - diesmal mit einem Paso Doble. Und wer sich gerne noch ein Interview mit den beiden anhört findet das hier - sehr sympathisch, sehr bodenständig und bescheiden (leider in Englisch - aber Russisch und Italienisch hätte nicht wirklich geholfen).

Einen Ausschnitt aus den World DanceSport Championships der Professionals 2015 in Dresden mit dem Sambaprogramm der Finalisten zeigt dieses Video auf YouTube. Interessante Informationen zu aktuellen Events und den Tanzpaaren findet man übrigens unter www.worlddancesport.org.

 

Was bei uns der DiscoFox, ist in der DomRep die Bachata. Eine dort geborene Freundin erzählte mir, dass ihre Mutter ihr früher strikt verboten hätte, Bachata zu tanzen .... auf dem nachfolgenden Video kann man erahnen, warum die Mama so besorgt war: hier geht's zum Video auf YouTube.

 

Jetzt kriegen unsere Latein-Trainer leichte Kummerfalten auf die Stirn: bei der ChaCha in der Latin-Szene legt man weniger Wert auf gestreckte, lange Beine oder die rhythmische Akzentuierung der Schritte - in der Social-Dance Variante wird eher bequem und entspannt getanzt (einen netten Artikel zu den kubanischen Wurzeln der Cha-Cha finden sie unter diesem Link zu Wikipedia). Natürlich sind die Tänzer im folgenden Video auch keine Gelegenheitstänzer ... hier geht´s zum Video auf YouTube.

 

Zugegeben: Yulia Zagoruychenko ist meine absolute Lieblingstänzerin ... deswegen kommen jetzt auch keine weiteren Kommentare - sonst krieg ich Ärger mit meiner Frau ;-)

Und wenn sie sich diese traumhafte Rumba über den folgenden Link auf YouTube angeguckt haben, schätzen sie mal, wie groß die Dame ist .... unter "Weiterlesen" kommt die Auflösung!